Was ist Osteopathie?

Teilgebiete der Osteopathie:

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche und manuelle Therapie, deren Bedeutung im Aufspüren und Behandeln der Ursachen körperlicher Beschwerden liegt. Die Osteopathie wurde bereits im 19.Jahrhundert von dem amerikanischen Arzt A. T. Still (1828 – 1917) entwickelt.

Der Osteopath ertastet mit seinen geschulten Händen Funktions­störungen im gesamten Organismus, löst diese und hilft somit dem Körper die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

  1. Die parietale Osteopathie
    Behandlung des Bewegungs­apparates
  1. Die viscerale Osteopathie
    Behandlung der inneren Organe
  1. Die kraniosacrale Osteopathie
    Behandlung des Schädels, des Rückenmarks und des Nerven­systems